Das Hüftgelenk

Das Hüftgelenk ist nach dem Kniegelenk das zweitgrößte Gelenk des Menschen. Die knöchernen Gelenkpartner werden durch den Oberschenkelknochen (Femur) und das Becken (Pelvis) gebildet. Umhüllt wird das Hüftgelenk von einer sehr straffen und der kräftigsten Gelenkkapsel des menschlichen Körpers. Durch in der Gelenkkapsel gelegene Bänder wird das Hüftgelenk stabilisiert und vom sog. Ringband umgurtet. Die richtige Menge sowie die Zusammensetzung der Gelenkflüssigkeit ist für die Schmierung des Hüftgelenkes und dadurch für die reibungslose Roll-, Gleit-Bewegung durch die korrespondierenden Knorpeloberflächen essentiell. Als Erweiterung der knöchernen Hüftpfanne ist die weiche Hüftpfanne durch eine „Gelenklippe“ (Labrum acetabulare) erweitert. Außerdem befindet sich im Zentrum der Hüftpfanne ein Fettkörper, der gemeinsam mit dem Hüftkopfband (Ligamentum capitis femoris) die Pulvinar acetabulare bildet.

Durch langjährige Erfahrung des Knee & Hip Institute Munich können wir Sie über neueste konservative, orthobiologische und operative Therapieoptionen und minimalinvasive Behandlungsstrategien im Bereich des Hüftgelenkes informieren. Gerne beraten wir Sie über stufenweise und patientenindividuelle Therapieansätze, wenn es um Beschwerden im Bereich des Hüftgelenkes geht.

No post was found with your current grid settings. You should verify if you have posts inside the current selected post type(s) and if the meta key filter is not too much restrictive.