Hüftdysplasie


Die angeborene Fehlform des Hüftgelenkes, die Hüftdysplasie, kommt bei Mädchen häufiger vor als bei Jungen. Wenn nicht schon bei der Geburt erkannt führt die Hüftdysplasie häufig bereits im jungen Erwachsenenalter zu belastungsabhängigen Hüft- und Leistenschmerzen. Aufgrund einer unzureichenden Überdachung des Hüftkopfes kommt es zu einer Überlastung im Bereich der oberen Hüftpfanne, wobei bestehende Knorpelstrukturen und die weiche Gelenklippe, das Labrum geschädigt werden und zu frühzeitiger Arthrose führt. Erstmals werden die Hüftbeschwerden zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auffällig.Bleibt eine Therapie aus führt dies meist im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, zur Notwendigkeit einer Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes.

Operative Therapie


Die angeborene Fehlform des Hüftgelenkes, die Hüftdysplasie, kommt bei Mädchen häufiger vor als bei Jungen. Wenn nicht schon bei der Geburt erkannt führt die Hüftdysplasie häufig bereits im jungen Erwachsenenalter zu belastungsabhängigen Hüft- und Leistenschmerzen. Aufgrund einer unzureichenden Überdachung des Hüftkopfes kommt es zu einer Überlastung im Bereich der oberen Hüftpfanne, wobei bestehende Knorpelstrukturen und die weiche Gelenklippe, das Labrum geschädigt werden und zu frühzeitiger Arthrose führt. Erstmals werden die Hüftbeschwerden zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auffällig.Bleibt eine Therapie aus führt dies meist im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, zur Notwendigkeit einer Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes.