Blutplasmatherapie


Blutplasma-Therapie macht sich die Erkenntnis zunutze, dass unser Blut Heilmittel und Wachstumsfaktoren enthält, die bei Verletzungen oder chronischen Erkrankungen Heilvorgänge einleiten und unterstützen können. Die Verwendung von Blutplasma-Produkten war die erste sehr erfolgreiche Zelltherapie in der Orthopädie und gewann schnell an Popularität, da sie als sicher gilt und eine natürliche Alternative zu operativen Eingriffen darstellt. Daneben haben mehrere Studien gezeigt, dass Blutplasma eine hohe Dichte an Zytokinen besitzt, die antiinflammatorisch, also gegen Entzündungen, postoperativen Blutverlust, Narbenbildung und Infektionen wirken und auf der anderen Seite Knochenheilung, Heilung von Hautwunden und Muskel- sowie Weichteilverletzungen fördern. Somit ist die Verwendung von Blutplasma für uns ein Verfahren, das wir regelmäßig im Rahmen von Operationen anwenden, um damit die Sicherheit unserer Patienten zu erhöhen, das Infektionsrisiko weiter zu senken und die postoperativen Schmerzen zu mindern. Wir vom KHI schauen auf eine langjährige Erfahrung in der Zell- und Blutplasmatherapie zurück und verstehen daher ganz genau, wann wir welche Therapieform (ACP, PRP, TENDO) verwenden müssen.