Chirotherapie


Mit der „Manuellen Medizin“, auch „Manualtherapie“ genannt, mobilisieren unsere Ärzte und speziell ausgebildete Fachkräfte eingeschränkt bewegliche Gelenke. Durch chirotherapeutische Handgriffe lassen sich ebenfalls Blockaden und Verspannungen lösen.

Chirotherapie ist seit der Antike bekannt, bereits Hippokrates kannte die Behandlungsform des „Knochensetzens“. Seither wurde die Chirotherapie fortlaufend weiterentwickelt, ist heute wissenschaftlich fundiert und fester Bestandteil der evidenzbasierten Gesundheitspolitik.

Durch chirotherapeutische Handgriffe können Gelenke – die in Form und Struktur intakt sind, deren Funktion jedoch blockiert ist – in ihrer Beweglichkeit wiederhergestellt werden. Dies geschieht durch sanfte und mobilisierende Dehnungsbewegungen, also keineswegs eine „grobe“ Therapieform, sondern vielmehr eine milde und hocheffiziente Technik, die nicht viel Kraft erfordert. Oft führt die Chirotherapie zu einer sofort einsetzenden und häufig auch vollständigen Wiederherstellung der Beweglichkeit und Beschwerdefreiheit.

Unser Spezialist PD Dr. med. univ. Keshmiri erörtert mit dem Patienten die Symptome und Beschwerden. Er prüft die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke oder Wirbel, identifiziert Blockierungen und Irritationszonen. Darüber hinaus werden mögliche Kontraindikationen für eine Chirotherapie wie zum Beispiel Bandscheibenschäden oder Wirbelkörperfrakturen ausgeschlossen. Anschließend wird der Patienten in eine zur Behandlung geeignete Körperhaltung gebracht und das blockierte Gelenk vorsichtig und behutsam in die freie Richtung unter Spannung gesetzt. Dies wird mit weichen Bewegungen kontrolliert, mehrfach wiederholt und ist in aller Regel schmerzfrei.

Zumeist verschwinden die Beschwerden schon nach wenigen Dehnungen und die Muskelverspannungen gehen kurz nach der chirotherapeutischen Behandlung zurück. Zur Verhinderung des Wiederauftretens der Blockierungen sind eine gezielte Physiotherapie zum Muskelaufbau sowie sportliche Betätigung hilfreich.
Oftmals ist auch eine additive Anpassung der Ernährung zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes notwendig und hilfreich.